Auf nach Cannes…

Auf nach Cannes…

…heißt es für Alina und Dan! Beim internen Wettbewerb haben sie sich mit ihrer Cannes-Lions-Broadcasting-Idee durchgesetzt. Zusammen mit anderen achtung!s ziehen sie im Juni in die achtung! WG an der Côte d'Azur und machen das Ding zum Sendezentrum. Glückwunsch!


Im Pitch überzeugt

Im Pitch überzeugt

Jetzt darf gefeiert werden! Unser Team freut sich riesig über die Neukunden Coca-Cola und Fanta.


Brief an mein jüngeres Ich

Brief an mein jüngeres Ich

Was wäre, man hätte heute die Chance, einen Brief in die Vergangenheit an sich selbst von vor 20 Jahren zu schreiben? Welche Ratschläge würden wir uns mit auf den Weg geben? Sicherlich wären einige gute Tipps dabei. Zum Thema Karriere, Beziehung und sicher auch zum Thema Finanzen.

Für unseren Kunden Stuttgarter Lebensversicherung haben wir vier echte Rentner als Teil der Kampagne „Initiative gegen Altersarmut“ ihrem jüngeren Ich einen Brief schreiben lassen. Mit dem Ziel, jüngeren Generationen die reale Bedürfnislage im Alter erlebbar zu machen und die gnadenlose Realität der Altersarmut sichtbar werden zu lassen. Herausgekommen sind unglaublich ehrliche und persönliche Zeitdokumente über Versäumnisse und Gedanken zum Erwachsen werden – und natürlich zum Vorsorgen.

Details und alle vier aktuellen Filme gibt es bei der WuV.


#AcerBodyflying

#AcerBodyflying

Für unseren Kunden Acer Deutschland haben wir uns zum Ziel gesetzt, Produktpräsentationen immer wieder auf besondere Art und Weise zu inszenieren. Dieses Mal haben wir die Pressekonferenz in die brandneue Jochen Schweizer Arena verlegt. Statt ins Konferenzzentrum hat Acer in einen Windkanal eingeladen – und zwar als Allererstes in München! Die Journalisten und Blogger waren nicht nur eingeladen, die neuen, leichten Predator-Notebooks und Convertibles zu testen, sondern gleich auch den Windtunnel der Arena. Film ab!


Gewonnen!

Gewonnen!

Die Kollegen sind mächtig stolz auf unsere Jessica! Für unseren Kunden eBay hat sie gestern Abend den Internationalen Deutschen PR-Preis für das Projekt „Germany's First Sneakers Art Gallery" geholt. Und hiermit konnten wir die Jury in der Kategorie „Inszenierung und Live-Kommunikation“ überzeugen: Für echte Enthusiasten sind Sneakers Kunst. Die Idee: Eine Pop-up-Gallery als Kommunikationsbühne. eBay gewinnt zwei hochkarätige Influencer als Galeristen. Sie präsentieren Sneakers erstmals wie Kunst und machen Sneakers-Fans zu Kunstsammlern.


Bitte nicht nachmachen!

Bitte nicht nachmachen!

Zwei Männer, zwei Reifen und jede Menge Adrenalin: Für eBay haben wir einen Stunt durchgezogen, der auch tatsächlich einer war. Anlässlich seiner Reifenaktion zeigt eBay unter anderem auf Facebook wie ein Reifenwechsel beeindrucken kann. Nicht nur die Zuschauer, sondern auch die Redaktion der Werben & Verkaufen, die umgehend berichtete. Vielen Dank an unser Bewegtbildteam um Fritz Unruh.


achtung! verteidigt seinen Platz unter den inhabergeführten Agenturen

achtung! verteidigt seinen Platz unter den inhabergeführten Agenturen

Die WuV hat die Liste der umsatzstärksten inhabergeführten Werbeagenturen 2016 veröffentlicht. Nach der guten Platzierungen im diesjährigen Kreativranking des PR-Journals (Platz 4) konnten wir im Umsatz-Ranking unseren Platz 16 verteidigen.

Details zum Ranking der WuV gibt es hier.


„Trimedial, crossmedial, scheißegal“

„Trimedial, crossmedial, scheißegal“

Thomas Knüwer und Richard Gutjahr sind zwei der bekanntesten Experten für die Digitalisierung von Medien. Knüwer war Redakteur beim Handelsblatt, ehe er eine Unternehmensberatung für digitale Transformation aufbaute. Gutjahr arbeitet weiterhin als Journalist und ist ein gefragter Speaker, Moderator und Blogger.

Im WuV-Interview mit Mirko Kaminski auf der Digitalkonferenz SXSW reden die beiden Klartext: über deutsche Medienmacher, die in ihren Filterblasen gefangen sind, einen Automobilkonzern, der sich zum Content-Produzenten und zur Mediaagentur entwickelt sowie über „Innovationssimulierer“, die nur über Digitalisierung reden oder über Regionalzeitungen, die Richard Gutjahr nicht geschenkt möchte.


Digitalisierung und Disruption: Jetzt ist die Modebranche dran

Digitalisierung und Disruption: Jetzt ist die Modebranche dran

Fashion Tech war der Digitalkonferenz SXSW in diesem Jahr erstmals eine eigene Veranstaltungsreihe wert. Was Mode mit digitalen Technologien zu tun hat und vor welchen Veränderungen die Textilbranche steht, erklärt Felicitas Hackmann alias @frau_feli im Video-Interview mit Mirko Kaminski. Dabei geht es aus ihrer Sicht nicht nur darum, aus Kleidung Gadgets zu machen, sondern ihr einen echten Mehrwert zu geben und Fashion Tech in den Alltag einzubauen.


Wahljahr 2017: MIRKO KAMINSKI erneut Jury-Mitglied

Wahljahr 2017: MIRKO KAMINSKI erneut Jury-Mitglied

Unser CEO Mirko Kaminski ist erneut in die Jury der begehrten PR Report Awards berufen worden. Neben dem erfahrenen Juror (Cannes Festival, Eurobest, New York Festival, …) sind PR-Profis aus vielen anderen Agenturen und deutschen Unternehmen vertreten. Erstmals wird Mirko Kaminski in diesem Jahr auch in der Jury „Branded Content / PR“ beim ADC Wettbewerb sitzen und die Arbeiten aus ganz Deutschland bewerten. Im Rahmen des ADC Festivals Mitte Mai in Hamburg entscheidet er zusammen mit seinen Jury-Kollegen über die begehrten ADC Nägel.


Das gibt es nur auf der SXSW

Das gibt es nur auf der SXSW

Thore Jung, Geschäftsführer und Kreativchef von Freunde des Hauses, meidet eigentlich die einschlägigen Veranstaltungen der Agenturszene. Aber die SXSW ist für ihn ein Muss, wie er Mirko Kaminski im Interview für WuV verrät. Und das hat er ihm auch nur gegeben, weil sie alte Freunde sind.

Eine seiner außergewöhnlichsten Gesprächspartnerinnen ist NASA-Astronautin Jessica Meir, die für die National Aeronautics and Space Administration zum Mars reisen will.

Eher mit Austin als mit dem Orbit vertraut sind Michael Praetorius, Münchner Strategieberater, und DDB-Kreativdirektor Robert Ehlers, die ihre SXSW-Anekdoten zum Besten geben.

Alle Interviews gibt es hier.


B2B-Experte René Weber wechselt zu achtung!

B2B-Experte René Weber wechselt zu achtung!

Herzlich Willkommen! Wir freuen uns sehr, dass wir René Weber für uns gewinnen konnten. Der B2B-Kommunikationsexperte wechselt als Senior Account Manager zu achtung!. Er ist bereits seit mehreren Jahren auf Agenturseite – zunächst bei Fink & Fuchs, dann bei Faktor 3 – für die Kommunikation internationaler Technologieunternehmen im Bereich Digital Marketing und Advertising verantwortlich (z.B. Adobe Systems / Adobe Marketing Cloud) gewesen. Daneben hat er bekannte Marken aus den Bereichen E-Commerce und Retail beraten.  

Bei achtung! wird René für Kunden wie Trusted Shops und Wer liefert was? tätig sein sowie den generellen Ausbau des B2B-Bereichs vorantreiben. Zu seinen expliziten Aufgaben gehört dabei auch, neuen und bestehenden B2B-Kunden dabei zu helfen, althergebrachte Silos einzureißen und B2B- sowie B2C-Kommunikation stärker miteinander zu verweben. „Die Kommunikation zu Fachthemen wird oft durch alte Silomauern gehemmt. Bei achtung! wird aber nicht mehr in Disziplinen, sondern in Lösungen und Ideen gedacht. Das gefällt mir.“


So finden Firmengründer den passenden Führungsstil

So finden Firmengründer den passenden Führungsstil

Bei einer Unternehmensgründung ist alles neu: das Business-Modell, die Mitarbeiter und auch die Art der Zusammenarbeit. Schwerfällige und ritualisierte Prozesse wie bei etablierten Unternehmen sind bei Start-ups nicht vorhanden. Ihnen bietet sich noch die Riesenchance, verschiedene Managementmethoden von Anfang an zu kombinieren und deren Vorteile zu nutzen. Unser CFO und COO Thorsten Beckmann stellt in seinem Gastbeitrag für die Wirtschaftswoche die Vor- und Nachteile unterschiedlicher Systeme gegenüber.


SXSW 2017: Tür zu den ungeahnten digitalen Möglichkeiten

SXSW 2017: Tür zu den ungeahnten digitalen Möglichkeiten

Auf den ersten Blick mag es nicht naheliegend erscheinen, dass ein Lichttechniker zur SXSW fährt. Doch auf den zweiten eben schon! Marcus Graser, Head of Strategy & Marketing im Geschäftsbereich Specialty/Automotive Lighting bei OSRAM, stellt sich wie viele Marketingchefs die Frage, was die Digitalisierung für sein Unternehmen wirklich bedeutet und wie er damit umgehen soll. Im WuV-Interview mit Mirko Kaminski schildert er seine Eindrücke und warum es für ihn weniger um Marketing, als um neue Geschäftsmodelle geht.


Wie die SXSW Ihr Marketing verändern könnte

Wie die SXSW Ihr Marketing verändern könnte

Das Kreativ-Festival South by Southwest (SXSW) in Austin / Texas ist Wundertüte und Inspirationsquelle für jeden Marketer – sofern er sich darauf einlässt und lernen will. In diesem Jahr ist unser CEO Mirko Kaminski als Videoblogger für WuV dort im Einsatz und schildert zum einen seine Eindrücke, holt aber auch einmal mehr die klugen Köpfe der Szene vor die Kamera. Unter anderem SXSW-Stammgast Curt Simon Harlinghausen. Er ist Agenturgründer, Startup-Investor und der Mann für die digitale Transformation bei Publicis Media. Harlinghausen fragt sich, warum Unternehmen noch nicht den Mehrwert eines Besuchs erkannt haben.